Agenda

Halleneröffnung Saison 21/22
20 Sep 2021 -
Clubmeisterschaft
21 Sep 2021 - 09 Dez 2021
Eröffnungsturnier DübiOpen
25 Sep 2021 -
Anfängerkurs 1
29 Sep 2021 - 27 Okt 2021
Dübi Juniorenturnier
02 Okt 2021 - 03 Okt 2021
Brush-Up Kurs
12 Okt 2021 - 19 Okt 2021
Ostschweizer Veteranenturnier
14 Okt 2021 -
Schnuppercurling
16 Okt 2021 - 16 Okt 2021
Torneo degli Amici
22 Okt 2021 - 24 Okt 2021
Doubles JuniorInnenturnier
30 Okt 2021 - 31 Okt 2021
Anfängerkurs 2
03 Nov 2021 - 01 Dez 2021
Schnuppercurling
06 Nov 2021 - 06 Nov 2021
Raiffeisen Martini-Trophy
12 Nov 2021 - 14 Nov 2021
50/50-Project
20 Nov 2021 - 21 Nov 2021
Goldesel-Trophy
03 Dez 2021 - 05 Dez 2021
Dübi Veteranenturnier
09 Dez 2021 -
CCD Gala-Abend
11 Dez 2021 -
Verdauungsturnier
26 Dez 2021 -
Pro Memoriam-Cup
28 Dez 2021 -
Beeri-Cup
06 Jan 2022 - 17 Mär 2022
Cherry Rockers Turnier
09 Jan 2022 -
Anfängerkurs 3
12 Jan 2022 - 09 Feb 2022
Chreismeisterschaft
18 Jan 2022 - 15 Mär 2022
Dübi-Damenturnier
18 Jan 2022 -
Zürich Stadt Cup
22 Jan 2022 - 23 Jan 2022
Beginner's Cup
30 Jan 2022 -
Chnöpfli Veteranen Turnier
03 Feb 2022 -
Mixed-Doubles Turnier
05 Feb 2022 -
Nachwuchsliga Regional
12 Feb 2022 - 13 Feb 2022
Rossweid Cup
25 Feb 2022 - 27 Feb 2022

EMStGallen2Vom 18. bis 25. November 2017 wurden in St. Gallen die Curling Europameisterschaften ausgetragen. Aus Dübendorfer Sicht besonders interessant war, dass im Team von Silvana Tirinzoni auch "unsere" Esther Neuenschwander um den Titel mitkämpfte. Trotz ausgezeichnetem Abschneiden in der Round Robin, in der sie sogar die späteren Europameisterinnen Schottland im Zusatzend bezwingen konnten (Bild), lief es ab dem Halbfinale nicht mehr rund und die Schweizerinnen mussten sich mit dem undankbaren vierten Rang zufrieden geben. Dennoch war es ein guter Auftritt auf internationalem Parkett, der wichtig für die kommenden Olymischen Spiele ist.

Auch bei den Männern stand nach der Round Robin Schweden zuoberst auf der Rangliste, punktgleich mit der Schweiz, gefolgt von Schottland. Auch die Schweizer Männer verloren das Halbfinale gegen Schottland, konnten aber im Spiel um Bronze nochmals zu alter Stärke zurückfinden und siegten klar gegen Norwegen.