Agenda

Generalversammlung
07 Sep 2021 -
Halleneröffnung Saison 21/22
20 Sep 2021 -
Clubmeisterschaft
22 Sep 2021 - 09 Dez 2021
Eröffnungsturnier DübiOpen
25 Sep 2021 -
Dübi Juniorenturnier
02 Okt 2021 - 03 Okt 2021
Ostschweizer Veteranenturnier
14 Okt 2021 -
Torneo degli Amici
22 Okt 2021 - 24 Okt 2021
Dübi Junioren Mixed Doubles
30 Okt 2021 - 31 Okt 2021
Raiffeisen Martini-Trophy
12 Nov 2021 - 14 Nov 2021
50/50-Project
20 Nov 2021 - 21 Nov 2021
Goldesel-Trophy
03 Dez 2021 - 05 Dez 2021
Dübi Veteranenturnier
09 Dez 2021 -
CCD Gala-Abend
11 Dez 2021 -
Verdauungsturnier
26 Dez 2021 -
Pro Memoriam-Cup
28 Dez 2021 -
Beeri-Cup
06 Jan 2022 - 17 Mär 2022
Cherry Rockers Turnier
09 Jan 2022 -
Chreismeisterschaft
18 Jan 2022 - 15 Mär 2022
Dübi-Damenturnier
18 Jan 2022 -
Beginner's Cup
30 Jan 2022 -
Chnöpfli Veteranen Turnier
03 Feb 2022 -
Mixed-Doubles Turnier
05 Feb 2022 -
Nachwuchsliga Regional
12 Feb 2022 - 13 Feb 2022
Rossweid Cup
25 Feb 2022 - 27 Feb 2022
Saisonschlussturnier
20 Mär 2022 -

Nachdem die für Mitte März geplanten Weltmeisterschaften in Schaffhausen abgesagt werden mussten, machte sich der Weltverband auf die Suche nach einem alternativen Austragungsort. Das Kanadische Calgary liess sich nicht zwei Mal bitten und kündigte an, die WM vom 30. April bis 9. Mai 2021 durchzuführen.

Damit erhalten die amtierenden Weltmeisterinnen des CC Aarau mit der Dübendorferin Esther Neuenschwander die Gelegenheit, ihren Titel aus dem Jahre 2019 verteidigen zu dürfen. Sie zeigten an den Schweizermeisterschaften sehr starkes Curling und gewannen alle Spiele. Auch in den nachfolgenden WM Trials gegen die Schweizermeisterinnen von 2020 zeigten sie ihre Hochform und sicherten sich das WM Ticket klar. Das Team von Silvana Tirinzoni ist bester Verfassung. So bestehen berechtigte Hoffnungen auf gutes Abschneiden an der WM, wenn auch pandemiebedingt international wenig Vergleichsmöglichkeiten bestanden.

Esther und ihre Mitspielerinnen werden bereits am 7. April nach Kanada fliegen, um nach der Quarantäne genügend Zeit für Trainings vor Ort zu haben. Wir drücken die Daumen!
 

Team Duebendorf in Kuesnacht 210327Mit einem selbstbewussten und konzentrierten Auftreten und mit viel Teamspirit konnte das Team Dübendorf mit Konrád Török, Nino Roth, Tiziano Ravelli, Tomi Bopp und Tamina Bopp am Cherry-Turnier in Küsnacht drei ihrer vier Spiele gewinnen. Dank dem nötigen Wettkampfglück und vielen geschriebenen Ends und Steinen reichte das zum Turniersieg. Herzliche Gratulation!

Damit konnten sie den Vorteil gegenüber vielen Teams, dass sie auch in der zweiten Saisonhälfte auf dem Eis trainieren konnten, für einen ganz tollen Erfolg zum Saisonabschluss nutzen.

Schlussrangliste

 

Nachdem der Bundesrat auf Anfang März dem Curling spielenden Nachwuchs mehr Freiheiten zugestanden hatte, wurde in Windeseile ein Cherryturiner auf die Beine gestellt. Ein schon länger geplanter Traningstag mit den 4 beteiligten Clubs wurde kurzerhand zum Turniertag umfunktioniert. Es war wohl schweizweit das erste Cherryturinier seit einem Jahr und die Begeisterung riesig.

Aus sportlicher Sicht die Nase vorn hatten die auswärtigen Teams Zug 2, Aarau 2 und Küsnacht. Die Dübendorfer Teams platzierten sich auf den Rängen 4, 6, und  7.

Schlussrangliste

OVT Rang11. Rang: Zug 2

OVT Rang22. Rang: Aarau 2

OVT Rang33. Rang: Küsnacht

 

Lange mussten sie auf diesen Moment warten, die Junorinnen und Junioren. Freudig strahlend kamen sie am 13. und 14 März aus der ganzen Schweiz angereist, um ihr Können in freundschaftlichen Wettkämpfen unter Beweis zu stellen.

Gespielt wurden zwei Eintagesturniere mit je zwei Stärkeklassen. Ganz ambitionierte meldeten sich gleich für beide Tage an und schafften es an beiden Tagen aufs Podest. Link zum Fotoalbum

Mit diesem Turnier endet die Dübendorfer Curlingsaison 20/21, ein gelungener Abschluss.

Samstags-Turnier, Gruppe A: Schlussrangliste

Saisonschluss-Turnier Rang 11. Rang: Dübendorf / Meier
Flavio Meier (Skip), Livio Ernst, Jan Meier, Giosuè Capellari

Saisonschluss-Turnier Rang 22. Rang: Wildhaus / Brauchli
Lars Brauchli (Skip), Leon Wittich, Michael Stadelmann, Philip Feiss

Saisonschluss-Turnier Rang 33. Rang: Aarau 2 / Wildhaber
Gian Wildhaber (Skip), Julie Werder, Til Cavegn, Leni Gmür

Sonntags-Turnier, Gruppe A: Schlussrangliste

Saisonschluss-Turnier Rang 11. Rang: Region Basel / Caccivio
Loris Caccivio (Skip), Timo Straub, Sandro Casari, Nevio Caccivio, Fabio Caccivio

Saisonschluss-Turnier Rang 22. Rang: Lausanne 2 / Dobay
Attilio Dobay (Skip), Nathan Jeckelmann, Ewan Siegenthaler, Bastien Jeckelmann

Saisonschluss-Turnier Rang 33. Rang: Lausanne 1 / Jenni
Laurane Jenni (Skip), Larissa Rubin, Lila Gervaix, Noémie Zufferey

Samstags-Turnier, Gruppe B: Schlussrangliste

Saisonschluss-Turnier Rang 11. Rang: Küsnacht a.R. / Leuenberger
Jan Leuenberger (Skip), Timo Schacher, Luca Zbinden, Manuel Schilliger

Saisonschluss-Turnier Rang 22. Rang: Lausanne 1 / Jenni
Laurane Jenni (Skip), Larissa Rubin, Lila Gervaix, Noémie Zufferey

Saisonschluss-Turnier Rang 33. Rang: St.Gallen/Biel / Bannwart
Jannis Bannwart (Skip), Kim Schwaller, Andreas Gerlach, Baptiste Défago

Sonntags-Turnier, Gruppe B: Schlussrangliste

Saisonschluss-Turnier Rang 11. Rang: Zug 1 / Oberholzer
Marion Oberholzer (Skip), Siri Pajasmaa, Shirin Burkhart, Geri Kummer

Saisonschluss-Turnier Rang 22. Rang: Dübendorf / Meier
Flavio Meier (Skip), Livio Ernst, Jan Meier, Giosuè Cappellari

Saisonschluss-Turnier Rang 33. Rang: St.Gallen/Dübi / Helg
Laura Helg (Skip), Amélie Lehmann, Jael Graf, Amèlie Weiler

 

Das Aargauer Team Tirinzoni mit der CCD-Curlerin Esther Neuenschwander zeigte an den Schweizermeisterschaften in Arlesheim eine herausragende Leistung. Bereits nach der Round Robin führten sie die Rangliste ohne eine einzige Niederlage unangefochten an. Im Finale, das im Modus "Best of 3" ausgetragen wurde, standen sie den Titelverteidigerinnen aus dem Oberwallis gegenüber. Das Team Tirinzoni zog seine Siegesserie weiter und konnte schon nach 2 Finalspielen den Schweizermeistertitel feiern.

Der Curling Club Dübendorf ist hocherfreut über diesen Erfolg und gratuliert Esther und ihren Mitcurlerinnen!

Obwohl die Curling-WM 2021 in Schaffhausen abgesagt wurde, haben die beiden Top-Teams (Schweizermeisterinnen 2020 vs. Schweizermeisterinnen 2021) eine Woche später die WM-Trials gespielt. Auch hier gab sich das Team Tirinzoni keine Blösse und holte souverän das WM-Ticket. Die WCF sucht aktuell mit den Verbänden eine Lösung für eine WM 2021. An dieser WM könnte Esther Neuenschwander mit ihrem Team das Olympiaticket lösen.