Agenda

Veteranen-Höcks
11 Apr 2019 - 12 Sep 2019
Herbstversammlung
03 Sep 2019 -
Halleneröffnung Saison 19/20
16 Sep 2019 -
Eröffnungsturnier
21 Sep 2019 -
Clubmeisterschaft
24 Sep 2019 - 14 Dez 2019
Dübi Juniorenturnier
05 Okt 2019 - 06 Okt 2019
Brush-Up Kurs
08 Okt 2019 - 15 Okt 2019
Ostschweizer Veteranenturnier
15 Okt 2019 -
Dübi intern Veteranenturnier
15 Okt 2019 - 10 Mär 2020
Torneo degli Amici
25 Okt 2019 - 27 Okt 2019
Raiffeisen Martini-Trophy
08 Nov 2019 - 10 Nov 2019
50/50-Project
16 Nov 2019 - 17 Nov 2019
Dübi Veteranenturnier
05 Dez 2019 -
Goldesel-Trophy
06 Dez 2019 - 08 Dez 2019
Clubabend
14 Dez 2019 -
Verdauungsturnier
26 Dez 2019 -
Beeri-Cup
09 Jan 2020 - 12 Mär 2020
Cherry Rockers Turnier
12 Jan 2020 -
Chreismeisterschaft
21 Jan 2020 - 10 Mär 2020
Dübi-Damenturnier
21 Jan 2020 -

8erHaus 170923 MarcWGleich mit einem Paukenschlag startete die Zentralschweizer Curling Trophy am 23. September in Luzern. Im ersten End des ersten Spieles zauberte der VLCC Luzern ein 8er-Haus. Normalerweise würden wir an dieser Stelle nicht darüber berichten, aber in diesem Team spielt mit Marc Wagenseil auch ein Dübendorfer mit.

 

Saisonstart

Als am Montag das Eis für den Trainingsbetrieb frei gegeben wurde, herrschte bereits Grossandrang. Neue Schuhe wollen getestet sein, an der Abgabe gefeilt und das jungfräuliche Eis bespielt werden. Auf eine gute Saison !
 

Am Wochenende vom 16./17. September spielte das Dübendorfer Junioren-A Team das Junioren-Turnier in Baden, in dem die besten 8 Teams in der Endrunde um den Sieg in der Formel 1 kämpften.

Die ersten drei Gruppenspiele konnte das Team von Cyril Gertsch durch positive Leistung zu seinen Gunsten entscheiden. Am Sonntag Morgen spielten die Dübendorfer im ersten Spiel gegen das Deutsche Nationalteam - eine spannende Partie, die die Dübendorfer durch zwei gestohlene Steine im letzten End für sich entscheiden konnten. Im Final gegen das Team Zug 1 hatten sie einen sehr schlechten Start, konnten sich jedoch zurück kämpfen und das Spiel im Zusatzend mit 6:5 zu ihren Gunsten entscheiden.

Noch gelang es ihnen in manchen Situationen noch nicht, ihr volles Potenzial abrufen (Selbsteinschätzung des Teams). Sie dürfen jedoch ohne wenn und aber stolz und zufrieden sein auf ihren Turniersieg.